16.08.2020
Thiersee

Perterer und Hollaus holen Staatsmeistertitel

2. Thiersee Triathlon

Bei idealen Bedingungen ging am 15. August 2020 die 2. Auflage des Thiersee Triathlons über die Bühne. Insgesamt stellten sich rund 530 Athleten dem Dreikampf. Die Kärntnerin Lisa Perterer und Lukas Hollaus aus Salzburg setzten sich auf der Olympischen Distanz durch und krönten sich somit zu den Staatsmeistern.
    Die Hardfacts im Überblick
  • 530 Athleten gingen beim 2. Thiersee Triathlon am 15. August an den Start
  • Die Entscheidungen fielen auf der Olympischen sowie auf der Sprintdistanz
  • Die Kärntnerin Lisa Perterer siegt bei den Damen
  • Lukas Hollaus aus dem Pinzgau holt sich den Staatsmeistertitel bei den Herren

Dass sich der idyllische Naturbadesee im Tiroler Hochtal auch in eine erstklassige Sportarena umwandeln lässt, zeigte der Thiersee Triathlon am vergangenen Samstag, den 15. August. Rund 530 Athleten gingen bei perfektem Wettkampfwetter ins Rennen. Neben der Olympischen Distanz (1.500 m Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen), auf der im Rahmen des Events die Österreichischen Staatsmeister ermittelt wurden, konnten sich die Sportler – entweder einzeln oder in der Staffelwertung – für den Sprinttriathlon über die halbe Entfernung entscheiden. Für sie galt es, 750 Meter im Schwimmen, 20 Radkilometer sowie 5 Kilometer laufend zu meistern. Starter aus Tirol kämpften dabei parallel um den Landesmeistertitel. „Wir sind stolz, dass wir mit dem Thiersee Triathlon die einzige Triathlon-Großveranstaltung in diesem Jahr in Tirol austragen konnten. Teilnehmer wie auch Zuschauer haben sich vorbildhaft an die behördlichen COVID-19-Auflagen sowie an das Präventionskonzept vom ÖTRV gehalten“, so Veranstalter Tom Trainer (Tri & Run Thiersee). Gestartet wurde bei allen Bewerben im Einzelmodus.

Lisa Perterer ist Staatsmeisterin auf der Olympischen Distanz

Das hochkarätige Starterfeld auf nationaler Ebene ließ bereits im Vorfeld auf einen packenden Wettkampf hoffen. Bei den Damen lieferten sich die Olympiastarterin Lisa Perterer aus Kärnten und die Lokalmatadorin Therese Feuersinger von Beginn an ein spannendes Duell. Zunächst schien alles für die Tirolerin zu sprechen; durch eine phänomenale Aufholjagd setzte sich letztendlich aber doch Perterer klar durch und verwies Feuersinger 45 Sekunden dahinter an die zweite Stelle. Dritte wurde die Steirerin Romana Slavinec.

Salzburger Lukas Hollaus gewinnt bei den Herren

Auch bei den Herren entschied sich das Rennen erst auf der Laufstrecke: Der Pinzgauer Lukas Hollaus legte ein beeindruckendes Finish hin und kürte sich durch eine herausragende Laufzeit mit über einer Minute Vorsprung zum Sieger auf der Olympischen Distanz. Der dreifache Staatsmeister verteidigte damit seinen Titel aus dem letzten Jahr souverän. Leon Pauger aus Vorarlberg und der Deutsche Frederik Henes belegten hinter ihm den zweiten und dritten Rang. In der Staatsmeisterschaftswertung durfte sich Tjebbe Kaindl vom Wave Tri Team TS Wörgl über den dritten Platz freuen.

Heimische Nachwuchstriathleten zeigten groß auf

Optimal ergänzt wurde das Programm durch einen Jedermann-Bewerb, welcher Triathlon-Neulingen die Gelegenheit bot, erstmals Wettkampfluft zu schnuppern. Ein voller Erfolg war auch das große Teilnehmerfeld bei den Kindern am Vormittag. Sowohl heimische Jungathleten als auch Starter aus dem benachbarten Bayern zeigten, dass man sich um den Triathlon-Nachwuchs keine Sorgen machen muss. So demonstrierten auch die Youngsters vom austragenden Verein Tri & Run Thiersee tolle Leistungen: Maximilian Unterweger, Manuel Prömer und Noah Thaler schafften einen Dreifachsieg in der Kategorie Schüler D. Bei den Jüngsten (Jahrgang 2013) waren Marielle Juffinger (2.), Felix Unterweger (2.) und Alexander Prömer (3.) vorne dabei.

„Mit dem Thiersee Triathlon können wir Sportbegeisterten aus nah und fern ein Top-Event in unserer Region bieten. Aufgrund der Corona-Problematik stand die zweite Auflage unter besonderen Vorzeichen – umso mehr freut es uns, dass sie dank der großartigen Organisation reibungslos über die Bühne ging“, zeigt sich Stefan Pühringer, Direktor Tourismusverband Kufsteinerland, zufrieden.

 

Ergebnisse auf einen Blick:

Damen Olympische Distanz / Österreichische Staatsmeisterschaft

  1. Lisa Perterer (HSV Triathlon Kärnten, K), 2:06:23h
  2. Therese Feuersinger (Wave Tri-Team TS Wörgl, T), 2:07:08h
  3. Romana Slavinec (Kolland Topsport Asics Gaal, STMK), 2:21:49h

Herren Olympische Distanz / Österreichische Staatsmeisterschaft

  1. Lukas Hollaus (TV Zell am See, S), 1:53:19h
  2. Leon Pauger (Triathlonclub Dornbirn, V), 1:54:22h
  3. Frederik Henes (TV Mengen, GER), 1:56:24h

 

  1. Tjebbe Kaindl (Wave Tri-Team TS Wörgl, T), 1:57:06h (Staatsmeisterschaftswertung)

Damen Sprintdistanz

  1. Nora Gmür (Tri Club Zofingen, SUI), 1:08:50h
  2. Vanessa Possberg (3star cats wallisellen, SUI), 1:09:20h
  3. Larissa Burtscher (Tri Team Bludenz, V), 1:10:29h

Herren Sprintdistanz

  1. Noah Künz (RV DJ’s Bikeshop Simplon Hard, V), 1:03:57h
  2. Ron Epple (LTC Wangen/Radsport Greiner, GER), 1:04:39h
  3. Maximilian Kirmeier (MTrainingLab, GER), 1:04:56h

Weitere Ergebnisse finden Sie auf race result Austria.

Linda Feichtner
Downloads

Pressefotos

Downloads

o-TON, Text & Co