27.02.2020
Kufstein

Wirtschaftsexperte Barazon referierte in Kufstein

Über 100 Gäste folgten der Einladung des Wirtschaftsbundes Kufstein zu einem spannenden Vortragsabend mit Ronald Barazon. In gekonnter Manier referierte der Wirtschaftsexperte kürzlich zum Thema „Steigende Immobilienpreise versus dauerhaftem Zinsniveau“.

Für einen gelungenen Einstieg des neuen Kufsteiner Wirtschaftsbund-Vorstandes rund um Obmann Thomas Oberhuber, Hanna Stöger, Baumeister Anton Rieder und Dipl.-Ing. Hannes Sappl sorgte der bestens besuchte Vortrag des Wirtschaftsexperten Ronald Barazon im Hotel Andreas Hofer. Weit über 100 Besucher ließen sich die Chance nicht entgehen, den ehemaligen Chefredakteur der Salzburger Nachrichten live in Kufstein zu erleben. Eloquent und durchaus scharfzüngig gab der Renner- und Kudlich-Preisträger Einblicke in aktuelle Entwicklungen in der Zinswirtschaft im Zusammenhang mit explodierenden Immobilienpreisen. „Im Endeffekt bildet die Niedrig- und Mindestzinspolitik die schlimmste Vermögenssteuer, die es gibt. Nur heißt sie nicht so“, resümierte Barazon am Ende seines Referats und lieferte damit genügend Gesprächsstoff für die anschließende Podiumsdiskussion.

Linda Feichtner
Downloads

Pressefotos

Downloads

o-TON, Text & Co