Fachbegriffe einfach erklärt

Marketing ABC

Wenn wir von Cookies sprechen, meinen wir damit (leider) keine Kekse. Und es geht auch nicht um ein Mittagessen, wenn wir Ihnen einen Launch empfehlen. Sie verstehen nur Spanisch? Die Sprache unserer Branche kann zugegebenermaßen für Außenstehende etwas verwirrend sein. Deswegen stellen wir Ihnen in unserem Blog ein paar relevante Begriffe aus unserer Welt vor.

AIDA-Formel

Die AIDA-Formel beschreibt die Werbewirkung im Marketing
Die AIDA-Formel beschreibt die Werbewirkung im Marketing. Fotocredit: Adobe Stock / A Stefanovska

Diese Formel hat definitiv keine Gemeinsamkeit mit dem allseits bekannten Urlaubsschiff. Stattdessen geht es hier um ein Modell, mit dem man die Werbewirkung im Marketing beschreibt. Entwickelt wurde dieses Stufenmodell bereits im Jahr 1898 von Elmo Lewis – kaum zu glauben, aber sein Prinzip wird bis heute in der Werbewelt angewendet.

Das Akronym steht für

  • Attention (Aufmerksamkeit)
  • Interest (Interesse)
  • Desire (Verlangen)
  • Action (Handlung)

Im ersten Schritt muss die Aufmerksamkeit des potenziellen Kunden geweckt werden. Im Anschluss sollte der Kunde Interesse am Produkt zeigen. Aus der ersten Interesse entsteht der Wunsch des Kunden nach dem Produkt. Und im besten Fall entscheidet er sich für den Kauf. Die Aufgabe von Agenturen und Marketingabteilungen ist es, diese vier Phasen zu analysieren, um danach ihre Marketingstrategie auszurichten.

Ad

Ad ist die Kurzform für das Wort „Advertisment“ (=Werbung)

Cookies

Wie oben bereits erwähnt, handelt es sich dabei nicht um köstliche Kekse – im Idealfall mit Schokostückchen. Der Begriff steht für kleine Dateien, die nach dem Besuch einer Website auf unseren Rechnern gespeichert werden. Dadurch können Webserver Anwender wieder erkennen und bestimmte Einstellungen speichern.

Corporate Design (CD) und Corporate Identity (CI)

Bei den Begriffen CD und CI besteht häufig Verwechslungsgefahr. Das Corporate Design ist das optische Erscheinungsbild eines Unternehmens. Gegenüber der Corporate Identity geht es beim CD ausschließlich um die Erscheinung. Ein einheitliches CD zählt zu den goldenen Regeln der Marketingwelt und erhöht beispielsweise auch den Wiedererkennungswert in der Onlinewelt. 

Das CD ist übrigens ein Teil der Corporate Identity, welche die Identität einer Marke kennzeichnet. Vom optischen Auftritt über die Unternehmenskommunikation bis zur Unternehmenskultur ist im CI die gesamte Identität eines Unternehmens festgelegt.

USP

Der USP beschreibt das Alleinstellungsmerkmal eines Produktes oder einer Dienstleistung.
Der USP beschreibt das Alleinstellungsmerkmal eines Produktes oder einer Dienstleistung. Fotocredit: Adobe Stock / WrightStudio

Was macht Sie – oder besser gesagt Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung – einzigartig? Diese Frage steht im Mittelpunkt des USP. Die Abkürzung steht für den Begriff „Unique Selling Proposition“. Ein Alleinstellungsmerkmal ist für den Erfolg sehr wichtig, denn es liefert den potenziellen Kunden in einer Welt mit großem Angebot einen wichtigen Grund dafür, um sich für das Produkt A zu entscheiden und nicht für das Produkt B.

Die Liste der fachspezifischen Begriffe ist schier unendlich. Sie haben noch nicht genug vom ABC der Marketingwelt? Wir werden auch in Zukunft immer wieder über die Bedeutungen der Bezeichnungen bloggen.

Erstellt:
Lisa Antretter
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag